CEMS

// SuperUser Account / Freitag, 25. März 2016 / Categories: Blog //

Vor dem Hintergrund der 2009 in Kraft getretenen industriellen Luftverschmutzungskontrollverordnung entwickelte Qualist in Zusammenarbeit mit dem türkischen Zementhersteller Tracim das Bridge Emissionen Modul. Damit konnten Messdurchschnitte wahlweise über einen Zeitraum von 48 Stunden oder über einen Monat berücksichtigt werden. Eine Darstellung war allerdings nur retrospektiv möglich, womit den damaligen gesetzlichen Vorschriften jedoch Genüge getan war.

Mit den 2012 in Kraft getretenen Vorschriften der kontinuierlichen Emissionsüberwachungssysteme (CEMS) wurde das Modul der Gesetzeslage nicht mehr gerecht. Eine neue Software musste entwickelt werden: Bridge Chimney. Unter anderem ermöglicht sie Durchschnittsmessungen sowohl im Stunden- als auch im Tages-, 2-Tages-, Monats- und Jahrestakt. Darüber hinaus bietet die Anwendung zusätzliche Funktionen zur Statusfeststellung der Anlage sowie für die im Rahmen der neuen Vorschriften vorzunehmenden beziehungsweise zu erstellenden QAL3-Messungen und Messberichte.

Anwender verfügen mit Qualist GreenChimney damit über ein System, das im Rahmen der CEMS-Verordnungen sowohl den Bedürfnissen von Unternehmen als auch des zuständigen Ministeriums gerecht wird. Green Chimney besteht aus der auf den Anlagen zu installierenden GreenChimney Listener Software sowie aus der bei den Provinzdirektionen für Umwelt zu installierenden GreenChimney Manager Software.

Unabhängig voneinander funktionierende, so genannte Listener-Anwendungen, welche auf allen zu erfassenden Komponenten installiert werden, übermitteln die erfassten Daten in periodischen Abständen an die Manager-Software der Provinzumweltdirektion. Die Listener-Software wird auf hochsicheren Servern direkt im CEMS Schornsteinsystem installiert und speichert durchgehend die von den Sensoren im Schornstein übermittelten Daten. Auf Basis sicherer Fernverbindungen zu den Manager-Servern in der Provinzumweltdirektion werden die regelmässig zu erhebenden Messwerte sowie weitere Daten an die Zentrale übermittelt.

Benutzer in der Provinzumweltdirektion haben Zugriff auf alle Daten der angeschlossenen Anlagen und können Kontrollberichte direkt auf ihren PC herunterladen.

 

Ömür Kalkan, Senior Software Engineer

TAGS:
Print